Vorhang
by
Lyrics and Meaning


Ratings

Song Lyrics


Song Meaning
Verse 1
Schon immer gegen Mauern oder Türen gerannt
Wir waren mal traurig und danach sauer, junge Tyrannen
So oft zu dumm für das Spiel und darum bei so vielen unbeliebt
Liefen als junge Diebe wohin der Hunger uns trieb
Wollten was richtiges machen doch hatten kein blassen Dunst
Gott hat uns Lichter erschaffen, aber noch gar keine Kunst
Aber noch gar keine Kunst
Wir kehrten um, ha'm uns gewehrt aber kassierten noch mehr Schläge
Standen wie die Zwerge in riesigen, leeren Konzertsälen
Verzweifelt, gehofft, man gab uns nur keine Chance
Die Zeit ist uns davongelaufen, ?
Verse 2
Alles bleibt wie es ist
Kein Weg führt zurück
Wenn die Uhr tickt
Verse 3
Alles bleibt wie es ist
Kein Weg führt zurück
Wenn die Uhr tickt
Verse 4
Unsere handersparten Pumas durch die Schuhsohlen latschen
Die erste Show auf dem Schulhof, danach am Fußboden schlafen
Dann war die Bahn davongefahr'n aber egal, ob man den Tag verpennt hat
Damals war'n wir für uns echte Stars vor'm Panoramafenster
Vollkommene Euphorie und was man heute sieht ist was von diesem goldgelockten Teufel blieb
Der Teufel schlief, wir wollten haben was sich jeder wünscht
Was aufs Sparbuch legen und entspannt 'nen schwarzen Tee um 5
? sind die Ränder des Brotes
Denn anscheinend wird man erst wertvolle Legende, wenn man tot ist
Doch wir fürchten wirklich keinen, lasst uns die Zeit in die Länge zieh'n
Und das Glühwürmchen nur einmal so hoch steigen wie'n Zeppelin
Verse 5
Alles bleibt wie es ist
Kein Weg führt zurück
Wenn die Uhr tickt
Verse 6
Alles bleibt wie es ist
Kein Weg führt zurück
Wenn die Uhr tickt
Verse 7
Wir hatten keinen Plan von gar nichts
Für uns klangen die Gitarren besser
Unterhalb der Chartspitze und uralten Garagendächern
Wagten's nicht zu denken doch ham's immer gehofft
Tragen die Rosa Brille oft, weil's mehr Bock macht als die "Stille Post"
Alles war uns fremd, eine erfolglose Band von vielen
Wollten nie Geld verdienen mit den neugespielten Melodien
Auf einmal hat's gekracht und über Nacht wurde das Ganze real
Die Welt, die uns umgab, so fabelhaft wie die von Amélie
Verse 8
Alles bleibt wie es ist
Kein Weg führt zurück
Wenn die Uhr tickt
Verse 9
Alles bleibt wie es ist
Kein Weg führt zurück
Wenn die Uhr tickt

Lyrics Licensed & Provided by LyricFind
Writer(s):Lyrics © Warner/Chappell Music, Inc.
Copyright: JAN BRUSCHKE, MAXIMILIAN WAEHLEN, PETER PANGERL



What's Your Interpretation?

No Thoughts or Song Meanings Yet

Be the first to leave a thought.

Related Blog Posts


More Songs by Chakuza


Views
86

RBM

by Chakuza, Jonathan Walter
82