Straßenmusikant
by Dame & Dame
Lyrics and Meaning


Ratings

Song Lyrics


Song Meaning
Verse 1
Es fühlt sich an, als wär' ich nach einem ewig langem Marathon endlich angekommen
Früher saß ich da, spielte „Country Roads" und Bob-Marley-Songs
Heute fahr' ich mit dem Tourbus durchs Land
Der kleine Junge mit dem Hoodie hat mich nur nicht erkannt
Ich hab' gespielt für eine Handvoll Leute, manchmal nur für eine Person
Doch auch für eine Person hat sich der Scheiß schon gelohnt
Hab' mir Probleme von der Seele gerappt
Und dass ich dadurch jetzt auch verdien', ist ein netter Nebeneffekt, doch
Ich hab' gesehen, Musik reißt manchmal ganze Zäune ein
Was für ein Gefühl, wenn diese Platte endlich neu erscheint
Hier steckt viel Herz drin und drum lad' ich dich heute ein
Denn du und meine Musik, ihr könntet befreundet sein
Denn oft läuft man verbittert durch den Tag
Dann hört man einen Song und denkt nicht mehr drüber nach
Und vielleicht hab' ich für dich ja grad das Richtige parat
Und es freut mich, wenn danach dein Gesicht dann wieder strahlt
Verse 2
Denn eigentlich fing alles damit an
Keine Patte auf der Bank, nur die Gitarre in der Hand
Heute sitze im Tourbus und ich fahr' damit durchs Land
Doch denk' oft zurück an meine Zeit als Straßenmusikant, denn
Eigentlich fing alles damit an
Keine Patte auf der Bank, nur die Gitarre in der Hand
Nur mit der Hoffnung, dass mein Traum mal in Erfüllung geht
Und oft denk' ich zurück, wenn ich heut vor dir auf der Bühne steh'
Verse 3
Menschen blieben stehen und Menschen gingen weiter
Manche weinten Tränen und die andren waren heiter
Ich hab' so oft gesehen, was Musik bewirken kann
Und um dich damit zu berühren brauch' ich nicht mal eine Hand
Egal, wie weit du grad entfernt bist, wie auch immer es dir geht
Sie überbrückt jede Distanz und findet immer einen Weg
Denn sie ist auch noch für dich da, wenn dir schon längst der Wille fehlt
Und sie baut dich wieder auf, denn für sie gibt es kein Zu-Spät
Ich hab' gespielt zu jeder Jahreszeit, bei Regen wie auch Schnee
Saß jede Woche in der Kasse und die Finger taten weh
Doch ich will sie nicht vermissen, denn ich weiß, sie hat mich geprägt
Und ohne diese Zeit gäb's mich auch heute nicht auf 'ner CD
Ich war nie perfekt, ich war nie der beste Gitarrist
Nie ein guter Sänger, weil ein guter Sänger seine Texte nicht vergisst
Und jetzt bin ich hier und denk' daran zurück
Steh' auf der Bühne und beende dieses Stück ich schätz', ich hatte Glück!
Verse 4
Denn eigentlich fing alles damit an
Keine Patte auf der Bank, nur die Gitarre in der Hand
Heute sitze im Tourbus und ich fahr' damit durchs Land
Doch denk' oft zurück an meine Zeit als Straßenmusikant, denn
Eigentlich fing alles damit an
Keine Patte auf der Bank, nur die Gitarre in der Hand
Nur mit der Hoffnung, dass mein Traum mal in Erfüllung geht
Und oft denk' ich zurück, wenn ich heut vor dir auf der Bühne steh'
Verse 5
Denn eigentlich fing alles damit an
Keine Patte auf der Bank, nur die Gitarre in der Hand
Heute sitze im Tourbus und ich fahr' damit durchs Land
Doch denk' oft zurück an meine Zeit als Straßenmusikant, denn
Eigentlich fing alles damit an
Keine Patte auf der Bank, nur die Gitarre in der Hand
Nur mit der Hoffnung, dass mein Traum mal in Erfüllung geht
Und oft denk' ich zurück, wenn ich heut vor dir auf der Bühne steh'
Verse 6
Denn eigentlich fing alles damit an
Keine Patte auf der Bank, nur die Gitarre in der Hand
Heute sitze im Tourbus und ich fahr' damit durchs Land
Doch denk' oft zurück an meine Zeit als Straßenmusikant, denn
Eigentlich fing alles damit an:
Keine Patte auf der Bank, nur die Gitarre in der Hand
Nur mit der Hoffnung, dass mein Traum mal in Erfüllung geht
Und oft denk' ich zurück, wenn ich heut vor dir auf der Bühne steh'

Lyrics Licensed & Provided by LyricFind
Writer(s):Lyrics © Universal Music Publishing Group, Sony/ATV Music Publishing LLC
Copyright: MICHAEL ZOETTL



What's Your Interpretation?

No Thoughts or Song Meanings Yet

Be the first to leave a thought.

Related Blog Posts


More Songs by Dame


Views

Alles für dich

by Dame, Dame, Dame
46
42

So wie du bist

by Dame, Dame, Dame
34

Nichtschwimmer

by Dame, Dame
29

Firesale

by Dame
28