Kool Savas  Sido, Azad, Adesse Triumph cover

Triumph
by (Feat. , & Adesse)
Lyrics and Meaning


Album
Released
October 28, 2016
Ratings

Song Lyrics

Song Meaning
Verse 1
Sie wollen den Thron haben, guck, ich weiß, jeder wäre gern die Eins, oh-oh-oh
Und sitzen sie darin, merken sie ganz schnell sie sind dafür zu klein, oh-oh-oh
Sie können mich gerne lieben oder hassen, rezensieren, denn es ist mir egal, yeah
Sie können mich nicht bekriegen mit paar Waffen, keiner ist auf meinem Level verbal, yeah
Verse 2
Ah!
Saß im Zug mit meiner Mutter und paar Playmos in der Hand
Wusste, höchstwahrscheinlich kehr' ich nie zurück in dieses Land
Denn sie nahmen mir den Vater weg
Ich bekam 'ne neue Rolle zugeteilt und war der Mann im Haus jetzt grade ma' mit sechs
Konnte nicht verstehen, was Phase ist Mutter erklärte
„Wir wollen was ändern und das ist der Preis, den wir dafür zahlen müssen!"
Ich erzähl' das nicht, um Mitleid zu erregen (eh-eh)
Sondern damit ihr versteht, was Rap für 'n Wert hat in mei'm Leben
Nix mit Hobby, Dicker, Thema ist nicht lesen oder stricken
Ich nehm' das Mic im Bestreben, ihre Seelen zu zerpflücken
Sie probierten, mich zu opfern in der Hoffnung, dass mein Wille bricht
Solange bis die einzige Option nur noch gewinnen ist
Sagten mein' Untergang voraus und haben mich kleingeredet
Leider sind bis heut ihre Erwartung' nicht eingetreten
Nicht möglich doch, ich zog mich selber aus dem Sumpf
Wurd' geboren, um zu scheitern, doch lebe für den Triumph
Keiner nimmt mir das hier!
Verse 3
Sie wollen den Thron haben, guck, ich weiß, jeder wäre gern die Eins, oh-oh-oh
Und sitzen sie darin, merken sie ganz schnell sie sind dafür zu klein, oh-oh-oh
Sie können mich gerne lieben oder hassen, rezensieren, denn es ist mir egal, yeah
Sie können mich nicht bekriegen mit paar Waffen, keiner ist auf meinem Level verbal, yeah
Verse 4
Ich komm' aus Ostberlin eine düstere Stadt
Doch als ich acht war, haben wir nachts rübergemacht
Vom Regen in die Traufe, verbrachte wenig Zeit zuhause
Doch Mama, guck, ich hab' es auf die Bühne geschafft!
Ich mein', direkt vor meine Füße haben sie Steine gelegt
Doch ich geh' weiter mein' Weg, solang die Scheibe sich dreht
Weil ich weiß, wie's geht ich red' mir den Scheiß von der Seele
Und heute ernt' ich die Belohnung für den Schweiß und die Tränen
Du willst den Thron besteigen, doch dafür bist du zu klein
Du hast auch 'ne Vierundvierzig, doch du passt in mein' Schuh nicht rein
Um besonders cool zu sein, googelst du 'n guten Reim
Und du denkst, 'n Kugelschreiber nutzt man nur zum Kugeln schreiben
Heh, ihr Opfer kommt ewig nicht aufn Punkt
Ich bin tagelang am ackern und steh' nicht nur einfach rum
Und ich lass' die Hater reden mit Penis in ihr'm Mund
Bin geboren, um zu scheitern, doch lebe für den Triumph
Adesse, sag's ihn'!
Verse 5
Sie wollen den Thron haben, guck, ich weiß, jeder wäre gern die Eins, oh-oh-oh
Und sitzen sie darin, merken sie ganz schnell sie sind dafür zu klein, oh-oh-oh
Sie können mich gerne lieben oder hassen, rezensieren, denn es ist mir egal, yeah
Sie können mich nicht bekriegen mit paar Waffen, keiner ist auf meinem Level verbal, yeah
Verse 6
Ich bin aufgewachsen hier in Frankfurt in 'nem Dschungel aus Beton
Um hier herauszukommen, meinten viele, gibt es kaum 'ne Chance
Doch hab' den Fight dann aufgenommen und weiter aufgenommen
Habe kein' Applaus bekommen, nur eine drauf bekommen, doch stets alles in Kauf genommen
Ich schrieb 'n Haufen Songs und hielt dran fest an meinem Glauben, daran
War 'n harter Weg, auch wenn es viele nicht von außen wahrnahm'
Es war laufend Drama, all die Jahre, die so grau und hart war'n
Bis der Traum dann wahr war, mussten viele Steine aus der Fahrbahn
Gab nie auf und war damit beschäftigt, meinem Ziel zu folgen
Blieb stabil und wollte nicht mehr Krisen, sondern viel Erfolg haben
Sah 'n Deal und konnt' dann endlich alles in die Tat umsetzen
Dank an Moses Pelham, denn er gab mir den Vertrag und setzte
Auf den Jungen aus den dunklen Straßen einer miesen Gegend
Ihr habt Nieselregen, bei uns hagelt es mit Niederschlägen
Bleib MC mit Seele und gebe sie für die Kunst
Bin geboren, um zu scheitern, doch lebe für den Triumph
Ich bestimm' mein Schicksal!
Verse 7
Sie wollen den Thron haben, guck, ich weiß, jeder wäre gern die Eins, oh-oh-oh
Und sitzen sie darin, merken sie ganz schnell sie sind dafür zu klein, oh-oh-oh
Sie können mich gerne lieben oder hassen, rezensieren, denn es ist mir egal, yeah
Sie können mich nicht bekriegen mit paar Waffen, keiner ist auf meinem Level verbal, yeah
Verse 8
Yeah
Uhu
Yeah
Yeah
Uhu
Yeah
Yeah
Uhu
Yeah
Yeah
Uhu
Yeah
Verse 9
Es wird ja immer beschissener

Lyrics Licensed & Provided by LyricFind



What's Your Interpretation?

No Thoughts or Song Meanings Yet

Be the first to leave a thought.

Related Blog Posts