100.000 Stühle leer cover
100.000 Stühle leer cover

100.000 Stühle leer Lyrics Meanings
by Love A


100.000 Stühle leer Lyrics

100.000 Stühle leer

Mauern, Fenster, Gründe
Lichter und Stimmen und Hass
Schaufenster und Wünsche
Aber leider auch Gestank

Man muss nicht alles mögen
Man muss nicht alles ändern wollen
Man würde gern verstehen
Man würde gerne weghören können

Träume und Gräben und Tote
Heimweh und Briefe und Angst
Große Ziele, kleine Sünden
Aber leider niemals Dank

Man muss nicht alles mögen
Man muss nicht alles ändern wollen

Wenn man sie kennt, kann man getrost die Regeln brechen
Weil die meisten doof sind, fällt's uns gar nicht schwer
Nur wer mal aufgestanden ist, der darf sich setzen
Und darum bleiben hier so viele Stühle leer

Darum bleiben hier so viele Stühle leer

Väter, Jugend und Zweifel
Könner und Stümper und Zank
Helle Nächte, trübe Tage
Aber irgendwie auch Punk

Man muss nicht alles mögen
Man muss nicht alles ändern wollen

Wenn man sie kennt, kann man getrost die Regeln brechen
Weil die meisten doof sind, fällt's uns gar nicht schwer
Nur wer mal aufgestanden ist, der darf sich setzen
Und darum bleiben hier so viele Stühle leer

Darum bleiben hier so viele Stühle leer

Writer(s): Stefan Weyer
Copyright(s): Lyrics © MMP Mute Music Publishing e.K.
Lyrics Licensed & Provided by LyricFind

100.000 Stühle leer Meanings

Be the first!

Post your thoughts on the meaning of "100.000 Stühle leer".

End of content

That's all we got for #

What Does 100.000 Stühle leer Mean?

Attach an image to this thought

Drag image here or click to upload image

Latest Blog Posts
Lyrics Discussions
Hot Tracks
Recent Blog Posts