Was denn cover
Was denn cover

Was denn Lyrics Meanings
by Nina Hagen


Was denn Lyrics

Hört, hört, hört, oh, Leute, hört an
Was man von mir erzählt
Siebzehn Jahre kannte ich keinen Mann
Und es hat mir nichts gefehlt
Doch einmal auf dem Heimweg, so ein Penner
Behauptet ich sei nur ein halbes Weib
So ohne Männer, quasi ohne Unterleib, ja

Was denn?
Was denn?
Sagen Sie mir, was soll mir das denn?
Was denn?
Sagen Sie mir, bin ich da ein dummes Kalb?
Bin ich nun halb, oder bin ich nun ganz?
Auch für die Mannsseite, hä?

Was denn?
Was denn?
Sagen Sie mir, was soll mir das denn?
Was denn?
Sagen Sie mir, bin ich da ein dummes Kalb?
Bin ich nun halb, oder bin ich nun ganz?
Auch für die Mannsseite, hä? Solche Sachen sagte mir man
Also denk' ich halbes Weib
„Biete auf den Jahrmarkt dich an
Als Dame ohne Unterleib“
Ich stehe hier und unten stehen die Männer
Knapp vor dem Abi, bis knapp vor dem Grab
Und glotzen auf den Teil, den ich ja gar nicht hab', ja!

Was denn?
Was denn?
Sagen Sie mir, was soll mir das denn?
Was denn?
Sagen Sie mir, bin ich da ein dummes Kalb?
Bin ich nun halb, oder bin ich nun ganz?
Auch für die Mannsseite, hä?

Was denn?
Was denn?
Sagen Sie mir, was soll mir das denn?
Was denn?
Sagen Sie mir, bin ich da ein dummes Kalb?
Bin ich nun halb, oder bin ich nun ganz?

Writer(s): Michael Heubach, Kurt Demmler
Copyright(s): Lyrics © Universal Music Publishing Group
Lyrics Licensed & Provided by LyricFind

What's Your Interpretation?

Attach an image to this thought

Drag image here or click to upload image

End of content

That's all we got for #

Lyrics Discussions

Hot Tracks

by Flipp Dinero

0

24