Equilibrium Heimat cover

Heimat
by Equilibrium
Lyrics and Meaning


Album
Released
August 12, 2016
Ratings

Song Lyrics

Song Meaning
Verse 1
Tief in meinen Träumen
Da traf ich einen Geist
Er sah' mich an und sagte
Folge dem Licht das dich umkreist
Verse 2
Es wird dich wohl geleiten
Zu einem Raum in dir
Er war dir stets verborgen
Das Licht öffnet nun seine Tür
Verse 3
Wo die Freiheit winkt
und das Meer erklingt
Wo die Wolken nie vergehen
Wo die Nacht erwacht
Zeigt der Mond seine Macht
Und wir werden uns wiedersehen
Verse 4
Auf einmal wird mir deutlich
Welch großer Schatz hier ruht
Ich hatte ihn dort einst begraben
Zum tragen fehlte mir der Mut
Verse 5
Doch nun ertönt voll Sehnsucht
Die alte Melodie
Sie wird allmählich immer lauter
Und das Licht ist jetzt so hell wie nie
Verse 6
Wo die Freiheit winkt
und das Meer erklingt
Wo die Wolken nie vergehen
Wo die Nacht erwacht
Zeigt der Mond seine Macht
Und wir werden uns wiedersehen
Verse 7
Egal wo ich bin
Egal wann ich ging
In ein Reich mir unbekannt
Ruft mein Weg nach mir
Und auch ich triumphier
So ist dies mein Heimatland!
Verse 8
Wo die Freiheit winkt
und das Meer erklingt
Wo die Wolken nie vergehen
Wo die Nacht erwacht
Zeigt der Mond seine Macht
Und wir werden uns wiedersehen
Verse 9
Egal wo ich bin
Egal wann ich ging
In ein Reich mir unbekannt
Ruft mein Weg nach mir
Und auch ich triumphier
So ist dies mein Heimatland

Writer(s):Lyrics © BMG RIGHTS MANAGEMENT US, LLC
Copyright: RENE BERTHIAUME
Lyrics Licensed & Provided by LyricFind



What's Your Interpretation?

No Thoughts or Song Meanings Yet

Be the first to leave a thought.

Related Blog Posts


More Songs by Equilibrium


Views

Prey

by Equilibrium
105

Helden

by Equilibrium
58

Erwachen

by Equilibrium
42

Eternal Destination

by Equilibrium
36

Born to Be Epic

by Equilibrium
24